Uber: Fluch oder Segen?

uber logo

Uber startete als Jedermann-Limousinen-Service, mit entsprechenden Fahrzeugen und entsprechenden Fahrern. Schon zu diesem Zeitpunkt war Uber den alteingesessenen Taxi-Verbänden ein Dorn im Auge. Kleiner Aufpreis zu einer Taxifahrt, bequeme Abwicklung über eine App, luxuriöse Fahrzeuge, die einen pünktlich von A nach B bringen. Uber tritt dabei nur als Vermittlungsschnittstelle auf, die Fahrer arbeiten auf eigene Rechnung, können gleichzeitig auch für andere fahren. Das Ganze nennt sich UberBlack. weiterlesen

Google: Freemium darf nicht gratis heißen

android logo

Nach der Einführung mobiler App Stores dauerte es nicht lange und es war ein neues Geschäftsmodell geboren: Freemium-Apps. Der Kunde kann eine App kostenlos laden, Inhalte und Extras werden über In-App-Käufe bezahlt. Während sich das Geschäftsmodell als voller Erfolg darstellt – 90 Prozent der Umsätze werden über Freemium generiert – wurden auch schnell Stimmen von Kritikern laut. Die ersten Kritiker waren Eltern, deren Kinder in Spielen Unsummen für In-App-Währung ausgaben, jeder erinnert sich an den „Schlumpfbeeren“-Vorfall im Jahr 2011, wodurch Eltern plötzlich vor Rechnungen in Höhe von mehreren Tausend Euro standen. weiterlesen

Braucht Android keine Antivirus-Software?

android logo

Eine mutige Aussage, die Googles Chef-Sicheheitstechniker Adrian Ludwig von sich gegeben hat. Er hält Antivirus-Programme für Android für überflüssig. Seiner Meinung nach würden 99% der Android-Nutzer nicht durch eine solche App profitieren, da sie eh nicht mit Malware in Berührung kommen. Des Weiteren klagt er sogar, dass Sicherheitsfirmen Fakten verzerrt darstellen, um vor einer Malware-Explosion unter Android warnen zu können. Verständlich, ist er es doch, der für die Sicherheit verantwortlich ist. Aber liegt er damit auch richtig?  weiterlesen

Smart in den Urlaub

picjumbo.com_IMG_6358

Die Ferienzeit hat bereits in ersten Teilen Deutschlands begonnen, für viele Menschen steht der Jahresurlaub an. Smartphones und Tablets sind heutzutage auch im Urlaub ein ständiger Begleiter, doch sollte man einige Dinge bedenken, bevor man in die typischen Urlaubsfallen tappt. Denn außer den eventuellen Roaming-Gebühren, die mittlerweile bei allen größeren Anbietern preislich in einem fairen Bereich liegen, gibt es weitere Fallstricke, die schnell zum Urlaubsärgernis werden können, aber auch Neuerungen, die das smarte Reisen angenehmer machen. weiterlesen

Android TV und Android Wear: Google baut Android-Wirkungskreis aus

smartwatch

Google veranstaltet gerade die Entwickler-Konferenz Google I/O, auf der Entwickler die Möglichkeit haben, sich in vielen Sessions zum Thema Android weiterzubilden und über neue Möglichkeiten zu informieren. Mit der einleitenden Keynote zeigt der Konzern Neuerungen, die seine Produkte betreffen. Android ist eines dieser Produkte, über eine Milliarde Menschen nutzen jeden Monat ein Android-Gerät. Doch an diesem Punkt ist für Google noch lange nicht Schluss. Mit Android TV und Android Wear will der Suchmaschinen-Gigant weitere Felder erobern.

weiterlesen

Aus die Maus: Apple entfernt Yahoo aus iOS 8 Wetter-App

Apple Yahoo

Apple nutzt in seinem mobilen Betriebssystem iOS für verschiedene Anwendungen, die ab Werk bereits integriert sind, Daten von Drittanbietern. Siri nutzt zum Beispiel Bing, um Dinge im Internet zu finden, Yelp für Empfehlungen zu bestimmten Orten. Yahoo lieferte bisher die Daten für die integrierte Wetter-App und auch die Aktienkurse werden von Yahoo bereitgestellt. Das ändert sich im Herbst, das Wetter wird dann direkt von Weather Channel übernommen.

Die Nutzung unterschiedlicher Quellen für Informationen zeigt, dass Apple nicht an einen Partner gebunden ist. Es sieht nach einem Versuch aus, dem iOS-Nutzer die bestmögliche Information mitzugeben, egal von wem diese stammt. Was Apple nicht selbst bereitstellen kann, wird von anderen genommen. Ähnlich arbeitete Yahoo auch im Zusammenhang mit der iOS 8 Wetter-App. Die Daten stammen nicht etwa von Yahoo selbst, sondern wurden von Weather Channel bereitgestellt, Yahoo sorgte nur für das ansehnliche Gerüst. Den Mittelsmann Yahoo spart man sich jetzt und lässt direkt Weather Channel ran.Apple: Bald ohne Yahoo's Dienste bei der iOS 8 Wetter-App

weiterlesen

Amazon stellt das Fire Phone vor

firefly3

Amazon hat heute in Seattle endlich die Katze aus dem Sack gelassen. Mit dem Fire Phone getauften Smartphone versucht der Versandhändler und Content-Anbieter einen Fuß in die Tür des hart umkämpften Smartphone-Marktes zu bekommen. Überzeugen will man die Kunden vor allem durch Content, etwa die gleiche Strategie, wie man sie auch von den Kindle Fire Tablets kennt. Der Kunde kauft mit dem Fire Phone nicht einfach nur ein Smartphone, er kauft ein Stück Amazon. Die Content-Beigaben sind fürstlich und bieten gegenüber reinen Hardware-Herstellern auch einen tatsächlichen Mehrwert für den Nutzer.firefly3

weiterlesen

Weniger Nerv in Netzwerken: iOS-Apps in Zukunft ohne Belohnung gegen Social Sharing?

Sponsored_Video_AppStore

Der AppStore von Apple ist eine der tragenden Säulen von iOS. Apple lässt keinen Moment aus, in dem die Vorzüge des Stores hervorgehoben werden können. Im AppStore lässt sich gut Geld verdienen, wenn man erfolgreich ist. Um an diesen Erfolg zu kommen, gibt es bestimmte Methoden, die das Ranking einer App beeinflussen können. Diese werden natürlich von den Entwicklern genutzt, es hat sich sogar ein Markt für App Store Optimization (ASO) gebildet. weiterlesen

Metaio Thermal Touch: Eingabemöglichkeit der Zukunft?

Thermal_Touch_02

Das Höchste der Eingabegefühle in der heutigen Zeit sind kapazitive Touchscreens. Diese findet man mittlerweile auch abseits von Tablets und Smartphones in vielen technischen Geräten. Aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis neue Eingabemethoden erfunden werden müssen, neue Gerätschaften, die vielleicht gar kein großes Display an Bord haben, verlangen danach. Eine interessante Lösung stammt von Metaio, einem führenden Anbieter im Bereich Augmented Reality, dessen Technologie unter anderem in der IKEA-Katalog-App zu finden ist. Das neue Konzept hört auf den Namen Thermal Touch und macht jede berührbare Oberfläche zum Augmented Reality Touchscreen. weiterlesen

Microsoft Surface Pro 3 vorgestellt – das Tablet, welches den Laptop ersetzen soll

Surface Pro 3

Microsoft zeigte heute in New York die mittlerweile dritte Generation der Surface Pro Tablets. Dünner, leichter, schneller und kompromissloser soll der neueste Wurf sein. Und tatsächlich hat Microsoft an einigen Ecken geschraubt, um einen leistungsstarken Computer in ein Tablet zu packen. Das Gerät selbst ist aber nicht das Einzige, das verbessert wurde. Auch das Zubehör in Form von Type Cover und Eingabestift wurde noch einmal verfeinert. weiterlesen