Wer kennt sie nicht – die Space Night? Seit 1994 läuft die Sendung im Bayrischen Fernsehen und der einst als Ersatz für Testbilder gedachte Betrieb entwickelte sich zum Kult für Spät-ins-Bett-Geher. Zu oft sphärischer Musik gab es allerlei Bilder aus dem Weltall zu sehen, NASA- und Satelliten-Bilder drückten sich die Klinke in die Hand.

Doch der Sendung drohte das komplett Aus, Grund sollten die neuen GEMA-Tarife für das Fernsehen sein. Interessant fand ich zum Zeitpunkt dieser Aussage, dass der Bayrische Rundfunk überhaupt auf Musik setzt, die nicht GEMA-frei ist. Gerade im Bereich der Musik, die man sonst während einer Space Night so hören kann, gibt es ja viele freie Quellen.

Von Seiten des Bayrischen Rundfunks hieß es: “Fest steht, dass sich bei einer Fortführung der musikuntermalten “Space Night” die Kosten für die Ausstrahlung nach jetzigem Stand deutlich erhöhen würden. Jährlich ist von einem niedrigen siebenstelligen Betrag nur für die Musikrechte auszugehen. Diese Mehrkosten wären zu Lasten anderer Programmformate gegangen.” Heute dann anscheinend die gute Nachricht für alle Fans der Space Night, ausgegangen vom ARD Pressekanal, der auch auf Twitter gepflegt wird:

Die Space Night kommt wieder. Bereits jetzt wird an einem neuen Konzept für die Sendung gearbeitet, nicht nur eine neue Musikuntermalung wolle man einbringen, auch neue Elemente sollen eingearbeitet werden. Das neue Konzept solle dafür sorgen, dass die Space Night in bekannter Qualität, aber bei erheblich niedrigeren Kosten für Musikrechte über die Bildschirme läuft. “Der BR verfügt dank seiner weltweit bekannten und geschätzten Klangkörper zum Beispiel über eigene Musikrechte und Kompositionsmöglichkeiten. Im Rahmen der Neukonzeptionierung wird aber auch die Verwendung von Creative Commons-lizenzierter Musik geprüft. Möglich wären auch weitere kreative Gestaltungselemente.”

Ob nun, wie von vielen Netz-Bewohnern gefordert, die Space Night mit Creative Commons-lizenzierter Musik betrieben wird, oder mit eigens komponierter – mir soll es egal sein, Hauptsache die Space Night bleibt.