50 junge Startups werden wir auf der nächsten Messe 2013 begrüßen dürfen. Diese Unternehmen kommen nicht nur aus Deutschland, sondern aus der ganzen Welt. Sie alle gehören zu den Finalisten des Wettbewerbs von CODE_n. Bei diesem Wettbewerb wurden junge Unternehmen gesucht, die innovative Geschäftsmodelle aus dem Bereich IT und Energie vorstellen.

CODE_n 2012

Die Finalisten werden sich so auf der Messe in einer eigenen Halle dem Messepublikum präsentieren können. Die Halle, gestaltet vom französischen Künstler Vincent Tavenne, ist 4000 Quadratmeter groß und bietet den 50 Finalisten, als auch den Messebesuchern genügend Raum, um Projekte vorzustellen, beziehungsweise zu betrachten.

Unter den Top 50 befinden sich Startups aus insgesamt 13 Nationen: Deutschland, USA, Spanien, Großbritannien, Griechenland, Niederlande, Brasilien, Schweiz, Ukraine, Österreich, Dänemark, Island und auch Algerien sind vertreten.

Die Themenfelder sind breit: von der grünen Cloud-Lösung bis hin zum Hybridfahrzeug, das mit reiner Pedalkraft und Sonnenenergie betrieben wird. Dabei ist auch ein Solarkiosk für Kleinunternehmer in Entwicklungsländern, die keinen Zugang zum Stromnetz haben. Gleich mehrfach vertreten sind alternative Mobilitätslösungen. Hierzu zählen innovative Carsharing-Konzepte genauso wie ein besonders stromsparendes Ein-Personen-Elektrofahrzeug.

Auch das „Internet der Dinge“ spielt bei CODE_n eine wichtige Rolle. So präsentieren sich einige Startups mit ihren Smart-Home-Ansätzen zur intelligenten Steuerung etwa von Heizung, Licht und anderen Geräten. Hinzu kommen Community-basierte Lösungen, die die Möglichkeiten des Social Web mit Themen zur nachhaltigen Energienutzung verknüpfen.

Beim Wettbewerb hatten sich gar 250 junge Unternehmen aus 35 Ländern beworben. Die Finalisten haben 2013 nicht nur die Möglichkeit, sich zu präsentieren, zwei Teilnehmer dürfen sich auch über den mit 15.000 Euro dotierten Code_n13-Award freuen.

Dieser wird durch eine hochkarätige, internationale Jury verliehen. Die beiden Sieger werden im Rahmen einer Award-Show auf der CeBIT am 7. März 2013 bekannt gegeben. Auch die Sonderpreise – ein Crowdfunding von Seedmatch für drei deutsche Finalisten sowie eine Prämie von Dell für die beste Lösung basierend auf Windows 8 – werden hier ausgezeichnet.

Wer sich also ein wenig schlau machen möchte in Sachen Nachhaltigkeit, Energiewende und grünen Themen, der kann im März die CeBIT in Hannover besuchen. Die 50 Finalisten befinden sich in Halle 16 und freuen sich auf unseren Besuch.

Ich tippe einmal, dass gerade Smart Home -Lösungen beim privaten Messe-Besucher gut ankommen werden, denn gerade hier schlummert ein sehr großes Potential für Verbesserungen.